Unangenehm oder normal und okay

»Mir ist es unangenehm, jemandem etwas zu erzählen, was ich schon einmal geschrieben habe, selbst wenn ich mir sicher sein kann, dass die Person, mit der ich spreche, das Geschriebene nicht kennt. Etwas aufzuschreiben, was ich zuvor gesagt habe, ist normal und okay.«

Max Goldt, Für Nächte am offenen Fenster, Rowohlt, 2003.

Über dieses Zitat stolpere ich gedanklich immer wieder, wenn ich ins Internet schreibe. Weil es so wahr ist, ich mir aber nie merken kann, welche Variante die unangenehme ist. ■

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s