Panorama (2)

Blogdingsblockade. Also in meinem Kopf. Habe einige Themen auf Halde, über die ich eigentlich längst hätte schreiben wollen. Verstricke mich bei der Suche nach dem Einstieg oder Aufbau des Eintrags aber immer wieder in den Gedanken, dass ich eigentlich viel lieber konsumiere als produziere. Wieso dann hinterher also noch darüber bloggen?

+++

Beim Bundesliga-Tippspiel mit den Kollegen wieder nur Platz 3 erreicht. Daran werden auch die Relegationsspiele nichts mehr ändern. (Das andere Tippspiel gewonnen, da habe ich die komplette Saison ausschließlich 2:1-Heimsiege getippt. Jetzt schäme ich mich.) Ich bin gespannt, ob wir die modifizierte 9er-Regel beibehalten: Es haben doch einige ihr Tippverhalten auf Auswärtssiege ausgerichtet. Mich selbst manchmal eingeschlossen. Vor allem aber macht es mich jeck, wenn ich vor einem Spieltag nicht weiß, wie viele Punkte insgesamt vergeben werden.

+++

Sinupret nachgekauft. (Nebenhöhlen dicht. Ausnahmsweise eine normale Erkältung. Allerdings wieder mit Fieber gestartet.) Habe mir eine 50er-Packung andrehen lassen, weil ich Angst hatte, zwischen den 5 Euro Bargeld in meiner Tasche und dem Mindestumsatz von 10 Euro für den EC-Karten-Einsatz zu liegen. Hahahahahaaaaa! Eine Sinupret-Kapsel kostet in dieser Kleinfamilien-Packung läppische 39,6 Cent. Nestlé sollte den Preis für Smarties überdenken. Und ich meine Ängste.

+++

Ich scheue mich vor der Inhouse-E-Mail, die Kollegen zum Tippspiel zur Frauen-Fußball-WM einzuladen. Hätte ich aber Lust drauf. Alleine schon, um die tippfreie Sommerpause zu verkürzen. Und weil ich so gar keine Ahnung habe.

+++

Hach, der ESC. Die Finalkarten haben wir aus Gründen verschenkt. Dafür hat die kleine Motte dann bis 23:30 Uhr mit uns gemeinsam geschaut. Zumindest war sie im gleichen Raum. Grand Prix für die ganze Familie. (Wieso eigentlich noch diese ganzen unmotivierten Sondersendungen im Fernsehen? Duslog.tv. So geht das heute, so wird sich in den nächsten Jahrzehnten hoffentlich einiges verändern. Ina Müller hat die Punkte übrigens nicht auf platt durchgegeben.)

+++

Ich habe eine neue Definition dessen, was hier etwas verloren haben könnte. Die mir aufgegangen ist, als ich das Blogdings vom Chef neulich einmal im Schnellschussverfahren analysiert habe, das er gestartet hat, als er in die USA ging. Das ist nämlich letztlich ein popkulturelles Magazin, das er da herausgibt, bei dem mich zwar nicht alle Themen interessieren, aber dennoch alle Themen ihre Berechtigung haben. (Eigentlich: Er hat wirklich etwas zu sagen. Und ein verdammtes Schreibtalent. Auch in 140 Zeichen, wenn es sein muss. Verdammt.) Das will ich auch von diesem Blogdings hier behaupten können. Aber welche Themen interessieren mich überhaupt? Und will ich darüber schreiben? Eigentlich reicht es doch, wenn ich sie für mich selbst konsumiere … ■

Advertisements

Ein Gedanke zu „Panorama (2)

  1. Pingback: Alte Kriegsfüße, Schreibübungen und eiserne Regeln | hinterlektuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s