Was erlaube!

Leute! Ich esse unheimlich gerne Bavette und Mini-Farfalle. Wegen des Mundgefühls. Diese Sorten gibt es in den Supermärkten hier in der Gegend leider nur von Barilla. Und Mjölk von Wasa esse ich jeden Tag zum Frühstück. Zumindest jeden Wochentag, meistens aber auch am Wochenende. Schmeckt nämlich lecker.

Und jetzt soll ich darauf verzichten, weil es einen homophoben Vorstandsvorsitzenden in Italien gibt, und mein Einkaufsverhalten seinetwegen umstellen? Leute, bitte! Legt Pferdeköpfe in Betten. Klebt Regenbögen. Bastelt Betonschuhe. Tankt am 1. Oktober nicht bei einem Mineralölriesen eurer Wahl. Macht Barilla mit klugen Werbekampagnen das Leben schwer. Aber glaubt doch bitte nicht, dass euer Nudelstreik irgendetwas bewirkt – schon gar nicht dort, wo ihr es euch erhofft.

PS: Hat sich Steffi Graf schon dazu geäußert? ■

Advertisements

2 Gedanken zu „Was erlaube!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s