Hopjesvla

Noch bevor ich Kaffee mochte, war Hopjesvla mein Lieblingsvla. Er war schon deshalb besonders, weil es ihn in den Niederlanden immer nur in der Halbliterpackung gab – keine Ahnung, ob das noch immer so ist. Und worum es sich bei »Hopjes« handelte, alleine nur die Kombination aus Karamell- und Kaffeegeschmack, wusste ich damals auch noch nicht. Ist ja aber egal, Hopjesvla ist halt lecker.

Gestern dann erhob sich die Erinnerung an Hopjesvla aus dem Geschmack der unbekannten Hackerbrause. Nach Hopjesvla gegoogelt, dieses Rezept in Evernote für »irgendwann einmal« abgespeichert, heute Mittag alle Zutaten zusammengerührt. Weil sie einfach so vorrätig waren.

Ist das lecker!

Und so einfach in der Zubereitung. Und so lecker. Hatte ich schon geschrieben, wie lecker Hopjesvla ist? Und dass man ihn ganz einfach selber kochen kann? ■

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s