Gelesen: Dinner for One

➊➋➌➍➎➏➐➑➈➉

Was für ein schöner Sammelband, den Friederike Schilbach da zusammengestellt hat! Der Untertitel, »Vom Glück, in der Küche eine Verabredung mit sich selbst zu haben«, lässt vermuten, dass es sich um ein sentimentales Buch für Singles handelt. Weit gefehlt! Geschichten zu Fernbeziehungen, Zweitwohnungen, Studentenzeiten. Von Restaurantgängern, Jugendlichen, Einkäufern. Und immer steht eben das Alleinessen im Mittelpunkt und die Frage, ob man sich für das Knäckebrot mit Leberwurst den Tisch schön deckt. Sehr kurzweilig, sehr unterhaltsam, tolle Autoren. Und ein perfektes Geschenkbuch für Kochbegeisterte. ■

Advertisements

Ein Gedanke zu „Gelesen: Dinner for One

  1. Pingback: Jahresrückblick 2014 | hinterlektuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s