Aufgeweckt von Primzahlen

Halb vier. 20:15 Uhr. Viertel sieben. 5 vor 12. Punkt drei.

Als ob es nicht schon bekloppt genug wäre, dass eine Stunde aus 60 Minuten besteht, versklaven wir uns auch noch dazu, dieses System in 12 Fünferblöcke einzuteilen. Bis ich mit einem Freund darüber sprach, habe ich meine Wecker beispielsweise auch auf 06:25 Uhr, 06:45 Uhr und 07:10 Uhr gestellt. Er erzählte mir aber, dass er sich davon gelöst habe und anstelle der Fünferziffern einfach Primzahlen verwende.

Was für ein Spaß! Einfach den ersten Wecker auf 06:23 Uhr, den zweiten auf 06:47 Uhr und den dritten auf 07:03 Uhr stellen! Und am nächsten Tag den zweiten vielleicht auf 06:43 Uhr – weil man es kann! Die Verwendung von Primzahlen im Alltag, was für eine Bereicherung!

Profis verwenden natürlich nicht nur Primzahlen für die Minuten, sondern kennen die Primzahlen von 2 bis 2.357, um ihre Wecker zu stellen. Da bin ich aber noch nicht. ■

Advertisements

Ein Gedanke zu „Aufgeweckt von Primzahlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s