»Give me your mailing address and t-shirt size too!«

TwoDots fesselt mich weiterhin. Nachhaltig.

Nur kann ich trotzdem kaum ertragen, dass es in der deutschen Fassung um »Medallien« geht oder man sich »Voratskisten« erspielen kann. Irgendwie ergab es sich, dass Christian Calderon, Marketingchef bei den TwoDots-Machern, einen Tweet von mir favorisierte. Ich nahm mit Christian Kontakt auf, an wen ich denn Rechtschreibfehler melden solle. An ihn direkt, war seine Antwort, denn sie seien ein kleines Team und für jede Unterstützung dankbar.

Noch am selben Abend habe ich zehn Screenshots mit meinen sprachlichen Korrekturvorschlägen nach New York gemailt, nur drei Tage später liefert FedEx mir ein T-Shirt und einige Aufkleber vom TwoDots-Team als Dankeschön für meine Unterstützung. Ein Dots-Shirt, weil die TwoDots-Shirts noch in der Mache sind. Aber so eins bekomme ich später auch noch.

Ich hatte Post! \o/ #TwoDots

A post shared by Stefan Proksch (@stefanproksch) on

Manchmal habe ich das Web einfach nur ganz doll lieb. Nachhaltig. ■

Advertisements

3 Gedanken zu „»Give me your mailing address and t-shirt size too!«

      • (Hat mich nie gepackt, 2048. Dafür hat TwoDots an Attraktivität bzw. Langzeitmotivation gewonnen, seitdem ich auch mit bekannte Mitspieler eingeblendet bekomme, gegen die es um Medaillen geht. So gibt es nämlich einen Anreiz, auch alte Level immer und immer wieder zu spielen. Nachhaltig.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s