Gesehen: Zwei vom alten Schlag

➊➋➌➍➎➏➐➑➈➉

Erst dachte ich ja, dass man diesen Film besser »Rocky 50+« genannt hätte. Was für ein Geschenk, den alten Rocky Balboa gegen den alten Jake LaMotta antreten zu lassen; und damit Kinderträume zu befeuern, was wohl passiert, wenn die Helden aus zwei völlig unterschiedlichen Universen aufeinandertreffen. (Was sich für mich bislang nur in Folge 20 der Benjamin-Blümchen-Hörspiele erfüllte.) Aber ab einem bestimmten Moment ist völlig klar, warum das hier kein Rocky-Film sein kann.

Auftritt Kim Basinger.

Du meine Güte, wie würdevoll ist Kim Basinger denn bitte gealtert? Der letzte Film, den ich mit ihr sah, wird vermutlich das Remake von »The Getaway« gewesen sein. (Vor allem die eine Szene natürlich, ich bitte um Verzeihung. Pubertät halt. Zur Strafe war das VHS-Band ausgeleiert.) Ich ertappe mich dabei, wie ich mir den ganzen Film über wünsche, dass vor allem für sie alles gut ausgeht, weil sie so ungeschönt natürlich ist. Ich schlage ihr Alter bei Wikipedia nach und bin völlig baff. So kann es in Hollywood also auch gehen, geradezu steffigrafesk. Und immer dann, wenn es gerade nicht um Kim Basinger geht, ist Robert De Niro sowieso toll, ist Alan Arkin voller Humor, ist Jon Bernthal furchtbar smart – und am Ende gibt es auch noch einen richtigen Rocky-Boxkampf. Hach, was für ein überraschend toller Filmabend.

Kim Basinger, ich fasse das immer noch nicht. ■

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s