Wie so ein Tagebuchblogger

Liebes Tagebuch, das war eine wirklich aufregende Woche!

  • Am Montag haben wir einen Familienausflug gemacht, und ich habe zwei Schränke an die Wand gedübelt.
  • Am Dienstag war ich mit Team BayMosch auf Tour, und ich habe ein T-Shirt geschenkt bekommen.
  • Am Mittwoch habe ich nach über 11 Jahren meinen Arbeitsvertrag gekündigt, und ich hatte Salsiccia auf meiner Pizza.
  • Am Donnerstag habe ich ganz viele Emotionen erlebt, und ich war seit langer Zeit wieder einmal im Schwimmbad.
  • Am Freitag bin ich am späten Nachmittag auf dem Sofa eingeschlafen, und ich habe »Anchorman« (➊➋➌➍➎➅➆➇➈➉) und »Anchorman 2« (➊➋➌➍➎➏➆➇➈➉) auf Amazon Instant Video gesehen.
  • Am Samstag war mein neuer Arbeitsvertrag zur Unterschrift in der Briefpost, und ich habe durch einen vollen Familienterminplan das DFB-Pokal-Finale verpasst.
  • Am Sonntag waren wir wieder einmal auf der Ocean Paradise essen, und wir haben den Hausputz gemacht.

Sind Tagebuchblogger eigentlich auch so schlecht in der Gewichtung von Ereignissen? ■

Advertisements

4 Gedanken zu „Wie so ein Tagebuchblogger

  1. GENAU SO muss man tagebuchbloggen. Herzlichen Glückwunsch zum Jobwechsel. Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim Hausputz. Wo hat’s dich hin verschlagen? Gibt’s ein Foto von dem T-Shirt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s