Profilbild-Dilemma

Möglichkeiten, das eigene Profilbild bei Facebook, Twitter, WhatsApp & Co. aus emotionaler Solidarität anzupassen, gibt es zurzeit leider zuhauf. Wie aber fasse ich den Entschluss, die Umgestaltung eines Tages wieder aufzuheben? Wann ist es genug der Verbundenheit? Gilt Refugees Welcome nicht mehr, wenn ich Le Tricolore verwende? Was ist mit der Regenbogenflagge? Je suis Charlie? Gilt das alles noch, nur ein bisschen weniger? Ich bin überfordert. Vielleicht helfen Entsprechungen im Nichtdigitalen, um Regeln abzuleiten. Wie lange hatten wir die Red Ribbons angesteckt? Wann waren 2006 die letzten Deutschlandfähnchen von den Autos verschwunden? Wie lange tragen Witwen und Witwer schwarz, um ihrer Trauer äußerlich Ausdruck zu verleihen?

Mich bringt diese Unsicherheit jedenfalls dazu, gar nichts mit meinem Profilbild zu machen. Damit habe ich zwar eine Entscheidung getroffen, aber leider die andere, die sich falsch anfühlt. Klassisches Dilemma. ■

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s